Fensterbeschläge

Der Winkhaus activPilot

Bildquelle: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

Einbruchsicherheit für Ihr Zuhause

Ein Einbruch im eigenen Zuhause ist für die meisten Menschen ein großer Schock. Neben dem materiellen Schaden hinterlassen auch die Verletzung der Privatsphäre und die daraus folgende Unsicherheit psychische Beeinträchtigungen – häufig sind diese schwieriger zu überwinden als materielle Verluste.

Egal, ob Sie einen Neubau planen oder bereits Hauseigentümer sind: Der Schutz vor Einbruch und Diebstahl sollte einen sehr hohen Stellenwert einnehmen. Was viele Privatpersonen nicht wissen: die Aufklärungsrate von Einbrüchen ist gering (2016 lag sie bei unter 17%) und es bleibt einem meist nur noch die mühselige Auseinandersetzung mit Versicherungen und Polizei.

Auch hat sich das Verhalten der Diebe verändert. 40% der Wohnungseinbrüche finden mittlerweile tagsüber statt – und das mit herkömmlichen Werkzeugen wie Keil und Schraubenziehern. Gerade bei Fenstern und Balkontüren ist Vorsicht geboten: 80% der Einbrüche erfolgen an leicht zugänglichen Fenstern und Türen; besonders einfach ist das erst recht, wenn sie zum Lüften in Kippstellung gelassen wurden.

Prävention ist daher die beste Wahl: Polizeistatistiken zeigen einen hohen Anteil an abgebrochenen Einbruchsversuchen. Durch die richtige Sicherheitstechnik können Einbrecher noch während eines Einbruchsversuchs in die Flucht geschlagen werden. Mechanische Beschläge an Fenstern, Türen, Schlössern und Rollladen haben dabei vor allem die Aufgabe, das Aufhebeln zu erschweren; je länger der Einbruchsversuch dauert, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Einbrecher aufgibt.

Manche Einbrecher schlagen auch kleine Löcher in die Fensterscheibe und gelangen so an den Fenstergriff. Bei der Sicherheitsnachrüstung sollten daher auch an Sicherheitsglas und z.B. abschließbare Fenstergriffe gedacht werden.

Die Polizei empfiehlt, von außen leicht zugängliche Fenster und Türen nachzurüsten, bzw. beim Bau bereits eine angemessene Sicherheitsstufe einzuplanen. Bei vielen oder besonders teuren Wertgegenständen ist zusätzlich eine elektronische Alarmanlage sinnvoll.

Mit den folgenden Tipps erhören Sie den Einbruchschutz in Ihrem Zuhause:

Tipp 1: Wählen Sie grundsätzlich Sicherheitstechnik

DIN-Normen basieren auf sicheren Erkenntnissen aus Wirtschaft, Technik und Wissenschaft. Die Prüfungen werden anhand von fundierten Kriterien aufgebaut, unter der Leitung unabhängiger Profis. Somit erhalten Sie Produkte, die auf Herz und Nieren geprüft wurden, bevor sie an den Verbraucher gehen.

Tipp 2: Setzen Sie auf mechanische Sicherheitstechnik

Gewöhnliche Fensterkonstruktionen bieten keinen ausreichenden Schutz vor Einbruch, daher sind zusätzliche Maßnahmen nötig: Mechanischer Einbruchschutz an Fenstern und Türen ist die erste und wichtigste Hürde, um ungebetenen Gästen den Eintritt zu verwehren. Verschiedene Arten von Beschlägen, Scharnieren und Schließzylindern stellen beachtliche Hindernisse für Einbruchversuche dar und schützen Ihr Hab und Gut.

Tipp 3: Lassen Sie Ihren Einbruchschutz vom Fachmann einbauen

Um sicherzustellen, dass Ihre neuen einbruchhemmenden Maßnahmen auch immer und überall wie geplant einsatzbereit sind, sollten Sie immer einen Fachbetrieb zu Rate ziehen. Wählen Sie einen geschulten Handwerker aus, der Erfahrung im Bereich Sicherheitsstandards mitbringt, und informieren Sie sich vorher über Referenzen oder Rezensionen. Lassen Sie sich auf jeden Fall ausführlich und individuell beraten – sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Weimer Handwerksbetrieb in Ihrer Nähe suchen.

Tipp 4: Vorsicht ist besser als Nachsicht

Lassen Sie auch bei kurzer Abwesenheit tagsüber Ihre Fenster und Terrassentüren nicht gekippt und schließen Sie alle Eingänge ins Haus grundsätzlich doppelt ab. Verstecken Sie Ihre Schlüssel nicht draußen – Einbrecher kennen sich mit solchen Verstecken aus. Geben Sie einen Ersatzschlüssel lieber einem vertrauenswürdigen Nachbar.

Schließen Sie die Rollladen nicht tagsüber, denn das signalisiert Abwesenheit. Nachts sollten sie für zusätzliche Sicherheit geschlossen sein.

Es muss nicht gleich eine Überwachungskamera sein: Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn über das Thema Einbruchschutz. Gerade bei längeren Urlauben ist die Aufmerksamkeit der Anwohner gefragt und ein vorsichtiger Nachbar kann abschreckend auf mögliche Einbrecher wirken.

Widerstandsklassen

Einbruchhemmende Fenster und Türen werden in verschiedene Widerstandsklassen (resistance classes, RC) eingeteilt. RC 1 stellt die Basissicherheit dar. RC 2 dagegen bietet zusätzlichen Schutz durch z.B. abschließbare Griffe, Anbohrschutz oder spezielle Beschläge.

Die Widerstandsklasse RC 2 ist der von der Polizei empfohlene Sicherheitsstandard für Haustüren und Fenster.

Sprechen Sie mit Ihrem Fensterbauer über die verschiedenen Widerstandsklassen und lassen Sie sich im besten Fall ein Sicherheitskonzept für Ihre gesamte Immobilie erstellen.

Wir beraten Sie gerne zum Thema Einbruchschutz und Sicherheitsnachrüstung. Sprechen Sie uns an!

Fenstersicherheit von Winkhaus

Fenstersicherheit ist heutzutage wichtiger denn je: 80% der Einbrüche finden an leicht zugänglichen Fenstern und Türen statt. Gewöhnliche Fensterprofile besitzen oft keine zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen – setzen Sie deshalb auf die bewährte Kombination aus einbruchhemmenden Weimer Fenstern und Winkhaus Beschlägen.

Alle Winkhaus Verriegelungsbolzen sind aus hochfestem Stahl gefertigt. Bereits in der Standardausführung gewährleistet der Beschlag damit eine wirkungsvolle Grundsicherheit. Das Beschlagsystem kann je nach Bedürfnis auch auf höhere Sicherheitsklassen aufgerüstet werden.

Viel Auswahlmöglichkeit im Baukasten-System

Der Winkhaus activPilot bietet für jede Art Fenster die passenden Beschläge, um es vor Aufhebeln und Aufbrechen zu schützen. Auch Lüften soll kein Sicherheitsrisiko sein: mit Winkhaus Beschlägen sind Ihre Fenster sogar im gekippten Zustand sicher.

Der Winkhaus activPilot ist ein System aus wenigen leicht kombinierbaren Bauteilen, die Ihnen maximale Flexibilität und Anpassungsfähigkeit ermöglichen. Die vielen Zusatzfunktionen bieten für jede Situation die passende Lösung:

Winkhaus activPilot | Bildquelle: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

activPilot Concept

Das Beschlagskonzept für Drehkippfenster besticht mit höchstem Bedienkomfort bei ausgereifter Sicherheitstechnologie und Funktionalität. Er lässt sich in alle Profilsysteme einbauen und sich individuell an das jeweilige Design anpassen.

Winkhaus activPilot | Bildquelle: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

activPilot Control

Das System zur Fensterüberwachung: Die Verschlusssensoren eignen sich systemneutral zur Überwachung und sind kompatibel mit allen gängigen Alarmsystemen. Sie sind in den Beschlag integriert und nicht direkt erkennbar. Die RFID-Meldekontakte wurden vom Verband der Sachversicherer (VdS) anerkannt und mit der VdS-Klasse C zertifiziert.

Winkhaus activPilot | Bildquelle: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

activPilot Select

Der unsichtbare Drehkippbeschlag. Leicht zu montieren und komplett verdeckt bietet dieser Beschlag ungeahnte Möglichkeiten selbst in der Nachrüstung. Selbst für Fenster und Türen bis 150 kg und 3 m² Fläche ist Select eine souveräne Lösung. Damit ist er geeignet für moderne Architektur in Neubau und Sanierung, besonders beim Thema Energieeffizienz.

Winkhaus activPilot | Bildquelle: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

activPilot Comfort PADK

Im Vergleich zu herkömmlichen Drehkippfenstern verfügt der activPilot Comfort PADK neben den Öffnungsstellungen “Drehen” und “Kippen” über eine weitere Öffnungsdimension: das “Parallelabstellen”. Der Fensterflügel wird parallel zum Rahmen abgestellt. Es entsteht ein ca. 6 mm breiter Luftspalt, der eine natürliche und sichere Belüftung bei jedem Wetter garantiert.

Winkhaus activPilot | Bildquelle: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

activPilot Comfort PADM

Der activPilot Comfort PADM kombiniert den Parallelabstellbeschlag PAD mit einer motorischen Steuerung. Dies ermöglicht eine steuer- und programmierbare Lüftung, bei dem jederzeit – auch im Lüftungsmodus – das Fenster einbruchhemmend „verriegelt“ ist.

Winkhaus activPilot | Bildquelle: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

activPilot Comfort PAD

Der Beschlag activPilot Comfort PAD bietet neben der Drehfunktion die Parallelabstellung, die den ganzen Flügel um 6 mm abstellt und somit optimale Lüftung bietet.

Ganz bewusst wurde auf die Kippfunktion des Flügels verzichtet. Durch den hierdurch minierten Kraftaufwand beim Schließen ist es dadurch möglich den Griff unten quer zu positionieren und somit auch schwer erreichbare Elemente mit dem Parallel-Abstell-Beschlag auszustatten.

Dreh-Kipp Safe

Mit der Dreh-Kipp Safe Eckumlenkung auf der Getriebeseite erhalten Sie auf Wunsch zusätzliche Sicherheit:

Winkhaus Dreh-Kipp Safe Eckumlenkung offen
Winkhaus Dreh-Kipp Safe Eckumlenkung offen
Bildquelle: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

Eckumlenkung mit Standardkoppelmaßen, RS/LS verwendbar

RC-Widerstandsklassen

Winkhaus activPilot Comfort


Fenstersicherheit für Ihr Zuhause

Wieviel Sicherheit Ihnen Fenster wirklich bieten können, zeigt das folgende Winkhaus-Video, das einen Einblick gibt welchen Kräften RC2-Fenster standhalten müssen:



Downloads:

Gerne nennen wir Ihnen einen Fachhandelspartner in Ihrer Nähe. Dieser berät Sie gerne persönlich zu den Beschlägen von Winkhaus.
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Quelle der auf dieser Seite gezeigten Texte und Bilder: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG | Quelle Einbruchschutz: Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG | Quelle Daten: Initiative K-EINBRUCH

nach oben